• Bauherr: Stadt Velbert
  • Kosten: (bislang nicht umgesetzt)
  • Wettbewerb: 2006
  • Größe: 13 ha

Um ein Sportzentrum auf einer ehemaligen Deponiefläche zu realisieren, ist die Steuerung aller am Prozess Beteiligten erforderlich. Bauherr, Politische Vertreter, Deponiebetreiber, Stadtwerke, Planer und Vereine treten in einen ständigen Dialog um diese Pläne zu verwirklichen. Die im Rahmen eines international ausgeschriebenen Wettbewerbs entstandene Konzeption, stellt die Grundlage für einen sich stets weiter entwickelnden Entwurf dar. Für die unterschiedlichen Nutzergruppen Fußball, Leichtathletik, Roll- und Freizeitsport sollen in sich geschlossene Funktionsbereiche entstehen, die über gemeinsame Aufenthaltsflächen, Gastronomie etc. miteinander verzahnt sind.