• Bauherr: Stadt Düsseldorf
  • Kosten: 2,04 €
  • Baujahr: 2007
  • Größe: 2,6 ha

Auf dem ehemaligen Sportgelände der Gerresheimer Glashütte wurde der stillgelegte Tennenplatz zu einem Kunststoffrasenplatz und einem Naturrasenplatz umgebaut. Aufgrund vorhandener Altlasten sowie des hohen Grundwasserspiegels darf hier kein Niederschlagwasser versickern. Der Tennenplatz ist durch eine PE-Folie abgedeckt und unter das Naturrasenspielfeld ein Wasserspeichersystem eingebaut worden, welches über eine Hebeanlage an die Regenwasser-Kanalisation angeschlossen ist. Das Gelände wurde durch eine 250m lange Zufahrt, inklusive Gas, Strom, Wasser und Telefon neu erschlossen. Zukünftige Lärmmmisionen dämmt eine ca. 5m hohe Wand aus Naturstein-Gabionen, die entlang der Spielfelder errichtet wurde. Zusätzlichen Ballfangschutz gewährleisten Zäune, die auf den Gabionen installiert werden. Erhöhte Umgangswege ermöglichen einen guten Überblick über die Anlage.